WordPress update quick&dirty

WordPress legt regelmässig neue Versionen auf, die schon alleine aus Sicherheitsgründen regelmäßig “geupdated” werden sollten. Leider funktioniert der standardmässig verfügbare automatische Update nur mittels FTP. Wer einen einfache Updatemöglichkeit über SSH/SFTP z.B. per “Filezilla” update sucht, wird hier fündig.

Schritt 1: Laden und Entpacken der  aktuellen WordPress Version auf den lokalen PC

Schritt 2: Sicherung des kompletten WordPress-Verzeichniss vom Webserver auf den lokalen Rechner (für alle Fälle)

Schritt 3: Sicherung der Datei “wp-config.php” (und – falls vorhanden auch die .htaccess) in einem lokalen Verzeichnis oder auf dem loklalen PC

Schritt 4: Datenbank sichern – am Besten über ein eigenes Plugin. Ich verwende “BackUpWordPress” von “Human Made Limited”

Schritt 5: Deaktivierung aller Plugins (Vosichtshalber)

Schritt 6: Löschung des Verzeihnisses “wp-admin” auf dem Web-Server

Schritt 7: Löschung des Verzeihnisses “wp-includes” auf dem Web-Server

Schritt 8: Löschung aller Dateien im wordpress-Verzeichnis-root-Verzeichnis bis auf wp-config.php und falls vorhanden .htaccess.

Schritt 9: Kopieren der lokalen neuen Verzeichnisse “wp-admin” und “wp-includes” und der Dateien in der wordpress-Verzeichnis-root-Verzeichnis vom lokalen PC auf den Webserver

Schritt 10: Restaurieren der Datei “wp-config.php” (und – falls vorhanden auch die “.htaccess”) auf dem Webserver

Schritt 11: Anschliessend über den Browser auf die Homepage gehen und als “admin” einloggen. Dann die Plugins reaktivieren und – wenn die Aufforderung kommen sollte – noch die Datenbank per Klick aktualisieren.

Das war’s

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>